Version classiqueVersion mobile
OpenEdition Books

L'individu aujourd'hui

 | 
Christian Le Bart
, 
Philippe Corcuff
, 
François De Singly

Deuxième partie. Interroger l'universalité de l'individu

17. L’auto-affirmation de l’individu : cinq propositions pour une déconstruction

Alain David

Les formats HTML, PDF et ePub de cet ouvrage sont accessibles aux usagers des bibliothèques et institutions qui l'ont acquis dans le cadre de l'offre OpenEdition Freemium for Books. L'ouvrage pourra également être acheté sur les sites de nos libraires partenaires, aux formats PDF et ePub. Si l’édition papier est disponible, des liens vers les librairies sont également proposés sur cette page.

Extrait du texte

Dans sa conférence de 1938, Die Zeit des Weltbildes, L’époque des conceptions du monde, Heidegger écrit ceci :

« Nur weil und insofern der Mensch überhaupt und wesentlich zum Subjekt geworden ist, muss es in der Folge für ihn zu der ausdrücklichen Frage kommen, ob der Mensch als das auf seine Beliebigkeit beschränkte und in seine Willkür losgelassene Ich oder als das Wir der Gesellschaft, ob der Mensch als Einzelner oder als Gemeinschaft, ob der Mensch als Persönlichkeit in der Gemeinschaft oder als blosses Gruppenglied in der Körperschaft, ob er als Staat und Nation und als Volk oder als die allgemeine Menschheit des neuzeitlichen Menschen das Subjekt sein will und muss, das er als neuzeitliches Wesen schon ist. Nur wo der Mensch wesenhaft schon Subjekt ist, besteht die Möglichkeit des Ausgleitens in das Unwesen des Subjektivismus im Sinne des Individualismus. Aber auch nur da, wo der Mensch Subjekt bleibt, hat der ausdrükliche Kampf gegen den Individualismus und für die Gemeinschaf...

© Presses universitaires de Rennes, 2010

Conditions d’utilisation : http://www.openedition.org/6540