Version classiqueVersion mobile
OpenEdition Books

Die Europaidee im Zeitalter der Aufklärung

 | 
Rotraud von Kulessa
, 
Catriona Seth

62. Eine neue Idee in Europa

Texte intégral

1 Am 3. März 1794 (13 ventôse An II nach dem Kalender der Revolution), einige Monate vor seinem Tod auf dem Schafott, war der Revolutionär Louis-Antoine-Léon de Saint-Just 1 im zarten Alter von 26 Jahren noch der Meinung, das französische Beispiel werde zum Glück der Völker jenseits Frankreichs Grenzen führen.

2Man beschwindelt ganz Europa mit Nachrichten gegen uns, man beschwindelt alle Völker Europas mit Märchen über unsere Revolution, man parodiert unsere Diskussionen, aber man wird die einzelnen Tatsachen unserer Revolution, die Gesetze, die ihr beschließt, nicht verdunkeln können; sie werden wie der Blitz ganz Europa erhellen. Europa soll wissen, dass ihr keine Unglücklichen und keine Unterdrückten auf Frankreichs Territorium duldet und dieses Beispiel soll die Erde befruchten, es soll die Liebe zum Glück verkünden, denn das Glück ist eine neue Idee in Europa.

3Louis-Antoine-Léon de Saint-Just,
„Rede vom 13 ventôse II“, Redner der Revolution (1834).

Rechtefreier Originaltext (Edition von 1834) unter:
https://books.google.co.uk/​books?id=ETsuAAAAMAAJ&printsec=frontcover

Table des illustrations

URL http://books.openedition.org/obp/docannexe/image/4524/img-1.jpg
Fichier image/jpeg, 44k