Versione classicaVersione mobile
OpenEdition Books

Die Europaidee im Zeitalter der Aufklärung

 | 
Rotraud von Kulessa
, 
Catriona Seth

27. Die Entführung der Europa

Testo integrale

1 Gabriel Coyer (1707-1782) war bis 1736 Jesuit, betätigte sich dann als Hauslehrer, Privatsekretär und Schriftsteller. Seine originellen und oft gewagten Ideen und seine Beteiligung an den großen kulturellen Debatten seiner Zeit lassen ihn zweifellos zu den ‘Philosophen’ zählen. „Er ist unser Bruder“, sagte Voltaire über ihn. Coyer reiste zwischen 1763-1764 nach Italien und 1769 nach Holland. 1

2Venedig, 12. Juni 1764

3Sie haben überall die Entführung Europas gesehen. Paolo Veronese hat sie ebenfalls schlecht behandelt; aber mit welcher Kunstfertigkeit in der Gruppierung, mit welchen Farbtönen, welcher Großartigkeit geht er dabei vor? Der Effekt ist niemals so herausragend, niemals so schön. Der Stier leckt die Füße der entführten Schönheit. Was sagen Sie zu dieser netten Idee? Dieser Schatz befindet sich im Dogenpalast am Markusplatz.

4Gabriel Coyer, Reise nach Italien und nach Holland (1775).

Rechtefreier Originaltext (Edition von 1775) unter:
http://gallica.bnf.fr/​ark:/12148/​bpt6k103467z

Indice delle illustrazioni

URL http://books.openedition.org/obp/docannexe/image/4489/img-1.jpg
File image/jpeg, 69k

Leggi

Freemium

open access

Offerto da L’éditeur de ce site