Version classiqueVersion mobile
OpenEdition Books

Der wunderbare florentinische Geist

 | 
Michael Schmidt
, 
Michael Wendland

Table des matières

Michael Schmidt et Michael Wendland

Vorwort

Ulrich Arnswald

Einleitung: Laudatio florentinae urbis

Der Wettbewerb von Wissenschaft, Kunst und Bildung als Inspirationsquelle für Generationen

Ulrich Arnswald

„Florenz kommt mir vor wie eine liebe, bekannte Stadt, die ich wiedersehe“

Karl Jaspers von seiner ersten Italienreise anno 1902

Marco Casu

Von der göttlichen Gnade zur körperschaftlichen Doktrin der Kirche

Über die mittelalterliche Geburt der Staatslehre bei Ernst Kantorowicz

Wolf Rüttinger

Renaissance-Humanismus

Die Stellung des Menschen in der Schöpfung und gegenüber der Natur

Michael Schmidt

„Gottes Chamäleon“

Der Mensch und seine Würde bei Giovanni Pico della Mirandola

Sabine Funke

Philosophus autodidactus oder

Der Reiz des Selberdenkens

Ulrich Arnswald

Die Philosophie der Renaissance

Erweiterung des Theoriepotentials und Antworten auf Probleme der unmittelbaren Lebenserfahrung

Michael Schmidt

Die Condottieri

Michael Fischer

Der Aufstand der Ciompi

Sven Reisch

„Undankbar, wankelmütig, verlogen, heuchlerisch, ängstlich und raffgierig“

Der Mensch und die Motive seines Handelns in Machiavellis Il Principe

Heiko Kirschner

Machiavellis Discorsi

Joel Szonn

Die Schöpfung der Politik aus der Geschichte

Machiavellis Erkenntnismethode

Ulrich Arnswald

Machiavelli als Klassenkämpfer

Panajotis Kondylis’ Versuch einer Sozialrevolutionären Lesart des Werkes

Hans-Peter Schütt et Bernd Thum

Nachwort