Version classiqueVersion mobile

Friedensmacht Europa: Dynamische Kraft für Global Governance?

 | 
Herwig Büchele
, 
Anton Pelinka

Die währungspolitische Integration als Friedensprojekt – Eine Neuformulierung der geldpolitischen Strategie

Helmut Pech

Les formats HTML, PDF et ePub de cet ouvrage sont accessibles aux usagers des bibliothèques et institutions qui l'ont acquis dans le cadre de l'offre OpenEdition Freemium for Books. L’ouvrage pourra également être acheté sur les sites des libraires partenaires, aux formats PDF et ePub, si l’éditeur a fait le choix de cette diffusion commerciale. Si l’édition papier est disponible, des liens vers les librairies sont proposés sur cette page.

Extrait du texte

1. Währungspolitik als konstruktiver Beitrag einer sozialethischen Kultur

Die Währungspolitik ist ein Produkt der Zivilisation und ihrem Wesen nach wertneutral bzw. „funktional“. Die Aufgaben der Geldversorgung und der Erhaltung des Geldwertes (sowohl des „Außenwertes“ und damit des Wechselkurses als auch des „Binnenwertes“ und damit der Kaufkraft) sind unabhängig vom „Systemstatus“. Krisenfälle etwa, begonnen von Liquiditätskrisen bis zur Kriegsfinanzierung sind lediglich ein eigenes Kapitel der ökonomischen Forschung und der praktischen Währungs- und Finanzpolitik. Allerdings können die Ziele und Methoden der Währungspolitik in einem bestimmten Umfeld als konstruktiver Beitrag zu einer sozialethischen Kultur verstanden werden. Damit ist eine Neuformulierung der geldpolitischen Strategie verbunden, die gleichzeitig zu einer Vertiefung der europäischen Integration führen kann. Das soll in diesem Beitrag diskutiert werden.

Eine systematische Beschäftigung mit dem Begriff „Währungspolit...

Auteur

© innsbruck university press, 2011

Conditions d’utilisation : http://www.openedition.org/6540

Acheter

Rechercher dans OpenEdition Search

Vous allez être redirigé vers OpenEdition Search