Version classiqueVersion mobile

Friedensmacht Europa: Dynamische Kraft für Global Governance?

 | 
Herwig Büchele
, 
Anton Pelinka

Friedensmacht Europa: Notwendige Vorerwägungen zu einem gut gemeinten Projekt

Heinrich Schneider

Les formats HTML, PDF et ePub de cet ouvrage sont accessibles aux usagers des bibliothèques et institutions qui l'ont acquis dans le cadre de l'offre OpenEdition Freemium for Books. L'ouvrage pourra également être acheté sur les sites de nos libraires partenaires, aux formats PDF et ePub. Si l’édition papier est disponible, des liens vers les librairies sont également proposés sur cette page.

Extrait du texte

1. Einleitung

Europa möge sich dazu aufraffen, in der Welt von heute, und besonders in der von morgen, die Rolle einer „Friedensmacht“ zu übernehmen – das ist doch wohl die Botschaft, die dieser Sammelband seinen Leserinnen und Lesern nahebringen soll, und nicht nur ihnen, sondern möglichst vielen am Zeitgeschehen interessierten Europäerinnen und Europäern; ganz besonders allen Trägern politischer Verantwortung in Europa.

Wer sich für diese Botschaft einsetzt, muss eines bedenken: Die Sinnhaftigkeit des Projekts – seine konzeptionelle Schlüssigkeit ebenso wie seine Realisierungschance – beruht auf Voraussetzungen, die zum Teil als selbstverständlich erscheinen mögen, es aber zum anderen Teil kaum sind. Man sollte das klären. Das erste Erfordernis besteht darin, die Probleme auszusprechen.

Dies soll zunächst in schlagwortartiger Zuspitzung geschehen, gleichsam im Vorblick auf eine eingehendere Erörterung.

  • Europa hat die Chance, zu einer Macht zu werden, die auf das Weltgeschehen, und vor...

© innsbruck university press, 2011

Conditions d’utilisation : http://www.openedition.org/6540

Acheter

Rechercher dans OpenEdition Search

Vous allez être redirigé vers OpenEdition Search