Versión clásicaVersión móvil

Politische Philosophie versus Politische Theologie?

 | 
Wolfgang Palaver
, 
Andreas Oberprantacher
, 
Dietmar Regensburger

III. Historische Anfragen: Politische Religionen und Religiöser Sozialismus

Politische Religionen im Praxistest. Einige Anmerkungen

Jürgen Nautz

Los formatos HTML, PDF y ePub de este libro son accesibles para los usuarios de las bibliotecas e instituciones que lo han adquirido como parte de la oferta OpenEdition Freemium for Books. El libro también puede adquirirse en los sitios de las librerías asociadas, en formatos PDF y ePub, si el editor ha optado por esta distribución comercial. Si la edición en papel está disponible, en esta página se proponen enlaces a las librerías.

Extracto del texto

***

Mit ihrem Beitrag zur Thematik Politische Religionen wendet sich Marina Cattaruzza in diesem Band einem Konzept zu, das seit den 1990er-Jahren immer wieder auf seine heuristischen Möglichkeiten für die Beschreibung und Analyse historischer Prozesse der Moderne, vor allem von Totalitarismen, abgeklopft worden ist. Zu Recht weist sie darauf hin, dass in dieser Debatte vor allem über Definitionen gestritten wurde, wohingegen „Praxistests“ auf der Basis empirischer Daten eher selten waren. Umso erfreulicher ist es, dass wir hier eine Studie vorliegen haben, die sich an die Anwendung auf historische Erfahrungen und Prozesse heranwagt; in diesem Falle an den deutschen Nationalsozialismus und den italienischen Faschismus unter Berücksichtigung der deutschen und italienischen Entwicklung seit der Bildung der Nationalstaaten im 19. Jahrhundert. Dies macht Sinn, wenn man, wie Marina Cattaruzza, politische Religionen als „radikale Manifestation von Immanenz“ begreift, wo Legitimierung und F...

© innsbruck university press, 2011

Condiciones de uso: http://www.openedition.org/6540

Buscar en OpenEdition Search

Se le redirigirá a OpenEdition Search