Version classiqueVersion mobile

Das Europäische Parlament

 | 
Doris Dialer
, 
Eva Lichtenberger
, 
Heinrich Neisser

Vorwort des Leiters des Informationsbüros des Europäischen Parlaments für Österreich

Wolfgang Hiller

Les formats HTML, PDF et ePub de cet ouvrage sont accessibles aux usagers des bibliothèques et institutions qui l'ont acquis dans le cadre de l'offre OpenEdition Freemium for Books. L'ouvrage pourra également être acheté sur les sites de nos libraires partenaires, aux formats PDF et ePub. Si l’édition papier est disponible, des liens vers les librairies sont également proposés sur cette page.

Extrait du texte

Image 100000000000010200000183A40DAA9F.jpg

Die europäische Zusammenarbeit ist nicht nur eine politische Notwendigkeit, sondern täglich gelebte Realität. Das Projekt eines gemeinsamen Europa kann jedoch nur dann erfolgreich gelingen, wenn die BürgerInnen an der Ausgestaltung Europas teilhaben können.

Dazu bedarf es geeigneter Instrumente, vor allem aber Informationen darüber, wer was wie in Europa entscheidet und wie diese Entscheidungsabläufe zu beeinflussen sind.

Die gestiegene Wahlbeteiligung bei der Europawahl im Juni 2009 in Österreich hat in diesem Zusammenhang gezeigt, dass den ÖsterreicherInnen die zunehmende Bedeutung des Europäischen Parlaments durchaus bewusst ist. Dennoch wissen immer noch viel zu viele Menschen in Europa über die politischen Abläufe in Brüssel und Straßburg zu wenig Bescheid. Das vorliegende Buch wird zweifelsohne zum Abbau dieses Mankos beitragen. Dies ersetzt allerdings nicht die Verpflichtung der europäischen Akteure, mit den von ihnen vertretenen BürgerInnen einen aktiven und umfassenden Dialog...

© innsbruck university press, 2010

Conditions d’utilisation : http://www.openedition.org/6540

Acheter

Rechercher dans OpenEdition Search

Vous allez être redirigé vers OpenEdition Search