Version classiqueVersion mobile
OpenEdition Books

Le concert et son public

 | 
Hans Erich Bödeker
, 
Michael Werner
, 
Patrice Veit

III. Sociétés de concert et abonnements

Organisatoren und Formen der Organisation des Musiklebens in Berlin im ausgehenden 18. Jahrhundert

Ingeborg Allihn

Les formats HTML, PDF et ePub de cet ouvrage sont accessibles aux usagers des bibliothèques et institutions qui l'ont acquis dans le cadre de l'offre OpenEdition Freemium for Books. L'ouvrage pourra également être acheté sur les sites de nos libraires partenaires, aux formats PDF et ePub. Si l’édition papier est disponible, des liens vers les librairies sont également proposés sur cette page.

Extrait du texte

Berlin, die Residenzstadt des Königreichs Preuẞen, bietet sich aus mehreren Gründen als geographisch-soziokultureller Raum an, um die Organisatoren und Formen der Organisation des Musiklebens in Berlin im ausgehenden 18. Jahrhundert zu untersuchen. Preuẞen, das jüngste unter Europas Königreichen – 1701 hatte sich der brandenburgische Kurfurst Friedrich III. zu Friedrich I., König in Preuẞen ernannt und damit sein Kurfürstentum in den Rang eines Königreichs erhoben – hat im 18. Jahrhundert seine auch fur die Folgezeit charakteristische kulturelle Prägung erhalten. Am Beispiel der Residenzstadt Berlin kann sie paradigmatisch demonstriert werden: Glanzzeiten wechseln mit ausgesprochenen Dürreperioden, kunstfreundliche mit kunstfernen oder mitunter sogar kunstfeindlichen Abschnitten, kunstinteressierte oder selbst künstlerisch tätige Monarchen mit solchen, die den Künsten fremd gegenüber stehen. Beide Seiten können im ausgehenden 18. Jahrhundert fur Preuẞen und insbesondere für Berlin k...

© Éditions de la Maison des sciences de l’homme, 2002

Conditions d’utilisation : http://www.openedition.org/6540