Desktop versionMobile version

Das Privatrecht der griechischen Urkunden vom Mittleren Euphrat

 | 
Tanja Johannsen

Zusammenfassung

Teil 3: Wirtschaftlicher Bereich

Full text

  • 1 Hier sei nochmals auf die Werke von Sommer, Steppengrenze, und Breeze, The Frontiers of Imperial Ro (...)

1Angesichts der politischen Situation in der Region Mesopotamien im 3. Jh. n. Chr., die, im Vergleich zur der in der Literatur oft als „sicherer Hafen“ beschriebenen Provinz Ägypten, äußerst bewegt und kriegerisch war1, ist es erstaunlich, was für ein ruhiges Bild normalen wirtschaftlichen Lebens die pri vatrechtlichen Texte des Euphratdossiers gezeigt haben. Anders als in den Petiti onen des Dossiers, in denen zumindest Andeutungen auf sassanidische Angriffe zu finden sind, spiegeln die Verträge ein gewöhnliches Geschäftsleben wider. Auch die Preise in der Region für Sklaven oder Tiere bleiben im Großen und Ganzen stabil. Die Inflation des 3. Jahrhunderts ist noch nicht nachweisbar. Trotz der unsicheren „Wüstengrenze“ stellte sich das Alltagsleben in der untersuchten Region nicht anders dar als in vergleichbaren Urkunden aus Ägypten. Zumindest im Schutze von Städten und größeren Siedlungen fand ein normales wirtschaftli ches Leben statt.

  • 2 Wenger, Paulo Koschaker Sexagenario, in: Koschaker [FS] III, Weimar 1939, 1-23 (8).

2Die Befassung mit diesem außergewöhnlichen Dossier aus der Region des Mittleren Euphrat hat gezeigt: „Wer einmal mit den griechischen Papyri zu tun hatte, den lassen sie nicht mehr ganz frei.“2 Das faszinierende Material des Euphratdossiers wird auch weiterhin die Aufmerksamkeit von Wissenschaftlern aus den verschiedensten Fachbereichen erwecken. Die juristische Diskussion über die Urkunden aus dem Wirtschaftsleben in Beth Phouraia, Appadana, Mar kopolis und Karrhai zu vertiefen war das Ziel der vorliegenden Arbeit.

Notes

1 Hier sei nochmals auf die Werke von Sommer, Steppengrenze, und Breeze, The Frontiers of Imperial Rome, insbes. 118-120 zu der Zeit der Angriffe der Sassaniden, verwiesen.

2 Wenger, Paulo Koschaker Sexagenario, in: Koschaker [FS] III, Weimar 1939, 1-23 (8).

© C.H.Beck, 2017

Terms of use: http://www.openedition.org/6540

Search OpenEdition Search

You will be redirected to OpenEdition Search