Version classiqueVersion mobile

Das Privatrecht der griechischen Urkunden vom Mittleren Euphrat

 | 
Tanja Johannsen

Zusammenfassung

Teil 2: Zur Entwicklung der Region

Texte intégral

  • 1 Jones, Cities of the Eastern Roman Provinces, Oxford 1937, 295: ,,Culturally the country-side remai (...)

1Die Analyse jener Dokumente, die Angehörige der Landbevölkerung aufsetzen ließen (P.Euphr. 8, 9, 12, 13 und 15) hat gezeigt, dass die Aussage von Arnold Jones, dass die Landbevölkerung Syriens von der Hellenisierung der Städte völ lig unberührt geblien sei1, aufgrund der neuen Dokumente einer gewissen Einschränkung bedarf. Insbesondere bezüglich der Sprache zeigen die Euphrat papyri, dass die griechische Kultur entgegen dieser Ansicht doch weit in das ländliche Milieu vorgedrungen war. Zumindest mit der Hilfe von professionellen Schreibern wurden die Urkunden in der Regel auf Griechisch aufgesetzt, wenn auch die Unterschriften oft syrisch sind. Das Syrische als Sprache des Vertrages selbst bildete die Ausnahme. Seine Verwendung war in der Regel an eine zeit weise eingetretene politische Machtverschiebung gebunden, wie in P. Euphr. 18 und 19 belegt, hatte mithin einen konkreten Anlass, aufgrund dessen man das Griechische nicht verwenden wollte. Bezüglich der Metropolis Nisibis, über die unsere Nachweise für das 3. Jh.n. Chr. bislang eher spärlich waren, zeigten P.Euphr. 8 und 9, dass diese einen wichtigen Handelsplatz für Sklaven auf deren Handelsroute von Osten nach Westen, von Mesopotamia nach Syria Coele, dar stellte. Wir sahen den Verkaufsweg von Sklaven von Nisibis über die Abourene bis nach Beth Phouraia vor uns.

Notes

1 Jones, Cities of the Eastern Roman Provinces, Oxford 1937, 295: ,,Culturally the country-side remained utterly unaffected by the Hellenism of the cities; the peasants continued to speak Syriac down to the Arab conquest.”

© C.H.Beck, 2017

Conditions d’utilisation : http://www.openedition.org/6540

Acheter

Volume papier

amazon.fr
Rechercher dans OpenEdition Search

Vous allez être redirigé vers OpenEdition Search