Versione classicaVersione mobile

Papinians Quaestiones

Zur rhetorischen Methode eines spätklassischen Juristen

Der spätklassische Jurist Aemilius Papinianus ist als Märtyrer in die Geschichte des Rechts eingegangen: Er soll auf Befehl Caracallas erschlagen worden sein, weil er sich weigerte, den Mord an Carcallas Mitkaiser Geta zu rechtfertigen. Dieses hohe ethische Ideal findet sich auch in Papinians Werk, in dem aequitas, humanitas und pietas die juristische Argumentation abrunden und überhöhen. Gleichzeitig gilt Papinians Sprache als obskur und dunkel, was den Verdacht einer nachklassischen Bear...


Leggi il seguito
  • Editore : C.H.Beck
  • Collana : Münchener Beiträge zur Papyrusforschung und antiken Rechtsgeschichte | 103
  • Luogo di pubblicazione : München
  • Anno di pubblicazione : 2011
  • Pubblicato su OpenEdition Books : 28 mai 2014
  • EAN (edizione cartacea) : 9783406624483
  • EAN digitale : 9782821846449
  • DOI : 10.4000/books.chbeck.1212
  • Numero di pagine : X-310 p.

© C.H.Beck, 2011

Condizioni di utilizzo http://www.openedition.org/6540

Cerca su OpenEdition Search

Sarai reindirizzato su OpenEdition Search