Version classiqueVersion mobile
OpenEdition Books

Wozu Führung ?

 | 
Götz W. Werner
, 
Peter Dellbrügger

Die Autoren

Texte intégral

1Stefan Brotbeck, geboren 1962 in Biel, studierte Philosophie, Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte. Philosophielehrer; freier Mitarbeiter «Reflexe Philosophie» (Radio DRS 2), Promotion 1995; Mitarbeit an der Nietzsche-Edition Basel. 1997-2002 Lehrauftrag für Philosophie an der Universität Basel. Seit 2002: freie Forschungs- und schriftstellerische Tätigkeit im Rahmen des Initium, Lehr- und Beratungstätigkeit für Philosophie und Anthroposophie. Künstlerische Tätigkeit. Gründung und Mitwirkung am Aufbau des Philosophicum Basel. Mehrere Essays und Bücher.

2Allschwilerplatz 10, CH-4055 Basel. stefan.brotbeck@philosophicum.ch

3www.philosophicum.ch

4Peter Dellbrügger, Studium der Volkswirtschaftslehre, daneben auch der Philosophie, der Mittleren und Neueren Geschichte in Heidelberg sowie ergänzend Fernstudium Kulturmanagement an der Fernuniversität Hagen. Erst studentischer Mitarbeiter, dann Forschungsassistent im Arbeitsbereich Dialogische Führung am Friedrich von Hardenberg Institut für Kulturwissenschaften in Heidelberg. 2004-2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Interfakultativen Institut für Entrepreneurship des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) bei Prof. Götz W. Werner. Seit 2011 selbständiger Unternehmensberater (u.a. Beratung und Seminare zu Führungsfragen, Dialogik und Wahrnehmung für Wirtschaftsunternehmen). Mitwirkender am Philosophicum in Basel und am Hardenberg Institut in Heidelberg. Mittlere Strasse 80, CH-4056 Basel. peter.dellbruegger@philosophicum.ch

5Karl-Martin Dietz, geboren 1945 in Heidelberg. Studium der Klassischen Philologie, Germanistik und Philosophie, daneben auch der Wirtschaftswissenschaften, in Heidelberg, Tübingen und Rom. Promotion mit einer Arbeit über vorsokratische Philosophie. 1974 bis 1980 Lehrtätigkeit an der Universität Heidelberg. 1978 Begründung des Friedrich von Hardenberg Instituts für Kulturwissenschaften in Heidelberg zusammen mit Thomas Kracht (www.hardenberginstitut.de). Dort Entwicklung der "Dialogischen Unternehmenskultur".

6Publikationen: www.hardenberginstitut.de Hauptstraße 59, 69117 Heidelberg k.m.dietz@hardenberginstitut.de

7Wolfgang Gutberlet, geboren 1944, deutscher Unternehmer, hat in den Jahren 1973-2009 das Handelsunternehmen „tegut…“ als Vorstandsvorsitzender geleitet und dabei den Bio-Gedanken als Vorreiter in Deutschland geprägt. Besondere Anliegen seiner unternehmerischen Tätigkeit sind die Förderung und Entwicklung menschengemäßer gesunderhaltender Lebensmittel, das Verbinden von Leisten und Lernen in der Arbeitsgemeinschaft sowie die Frage nach dem richtigen Umgang mit Kapital. Bei seinem Engagement rund um die Entwicklung von Produktionsbetrieben im biologischen Bereich legt er seinen Fokus auf die Weiterentwicklung der besonderen Lebensmittelqualitäten. Wolfgang Gutberlet wurde ausgezeichnet u.a. als Ökomanager des Jahres 2005 und als Entrepreneur des Jahres 2007. Für die „nachhaltigste Strategie” wurde er 2008 mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis geehrt. Sein Beitrag an der Schaffung und Entwicklung von Arbeitsplätzen sowie sein Verdienst an der Erhöhung der Lebensmittelqualität in Deutschland haben zur Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geführt, das ihm 2008 verliehen wurde. Seit März 2013 ist Wolfgang Gutberlet Vorsitzender des Aufsichtsrates der W-E-G Stiftung & Co. KG mit Sitz in Fulda.

8W-E-G Stiftung & Co. KG, Gerloser Weg 70, 36039 Fulda http://www.w-e-g.dewolfgang.gutberlet@w-e-g.de

9Benediktus Hardorp, Dr. rer. pol., selbstständiger Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Berater namhafter Unternehmen, in berufsständigen Gremien seit Einführung der Mehrwertsteuer tätig. Zahlreiche steuersystematische Veröffentlichungen zur Konsumbesteuerung als gesellschaftlichem Teilungsverfahren. Ehrenamtlich für die Waldorfschulbewegung tätig.

10Lameystraße 24, D-68165 Mannheim.

11b.hardorp@dhmp.de, www.hardorp-schriften.de

12Salvatore Lavecchia, geboren 1971. Stipendiat der Scuola Normale Superiore von Pisa für Studium und Promotion in Klassischer Philologie (1990-1997). Forschungsaufenthalte in Tübingen (1993, 1998), München (1996), Oxford (1997) mittels Auslandsstipendien der Scuola Normale. 1999-2001 Stipendiat am University College in London («Arnaldo Momigliano Scholarship in the Arts»), 2002-2003 am Philologischen Seminar in Tübingen (Stipendium der «Alexander von Humboldt-Stiftung»). 2004-2008 Stipendium mit Dozentur an der Universität von Udine im Bereich "Griechische Literatur" innerhalb eines Programms des italienischen Forschungsministeriums zur Förderung der Rückkehr italienischer Wissenschaftler. 2009 Berufung an die Universität von Udine als Professor für Geschichte der Antiken Philosophie. Seit 2010 Dozent beim Master "Consulenza filosofica di trasformazione" an der Universität von Verona. Seit der Eröffnung 2011 Mitwirkender am Philosophicum in Basel. Gegenwärtige Schwerpunkte: Platons Philosophie, Geschichte des Platonismus, Vertiefung bzw. Aktualisierung von Sokrates' Führungsmethoden im Dialog. Università degli Studi di Udine / Dipartimento di Studi Umanistici, Via Mazzini 3, I-33100 Udine/Italien. salvatore.lavecchia@uniud.it

13Götz Rehn, Prof. Dr., Gründer und Geschäftsführer des Bio-Handelsunternehmens Alnatura. Lehrauftrag am Fachbereich Wirtschaft der Alanus Hochschule. Leitung des Instituts für Sozialorganik an der Alanus Hochschule. Forschungs- und Publikationsschwerpunkte: sozialorganische Grundlagen der Unternehmensführung und -organisation, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung im Wirtschaftsleben, geistigkulturelle Wirtschaftsdimensionen. Institut für Sozialorganik an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Villestr. 3, 53347 Alfter bei Bonn. goetz.rehn@alanus.edu

14Götz W. Werner, Professor und ehemaliger Leiter des Interfakultativen Instituts für Entrepreneurship der Universität Karlsruhe (TH), jetzt KIT (Karlsruher Institut für Technologie). Gründer und Aufsichtsrat von dm-drogerie markt. Einschlägige Forschungsgebiete: Unternehmensführung, Wertbildungsrechnung, Bedingungsloses Grundeinkommen.

15dm-drogerie markt, Postfach 10 02 33, D-76232 Karlsruhe.

16www.dm-drogeriemarkt.de

17goetz.werner@dm.de

Lire

Open access