Version classiqueVersion mobile
OpenEdition Books

Nature and Realism in Schelling’s Philosophy

 | 
Emilio Carlo Corriero
, 
Andrea Dezi

Goethes Pech mit Schelling

Optimistische Blicke auf ein ideengeschichtliches Fiasko

Olaf L. Müller

Les formats HTML, PDF et ePub de cet ouvrage sont accessibles aux usagers des bibliothèques et institutions qui l'ont acquis dans le cadre de l'offre OpenEdition Freemium for Books. L'ouvrage pourra également être acheté sur les sites de nos libraires partenaires, aux formats PDF et ePub. Si l’édition papier est disponible, des liens vers les librairies sont également proposés sur cette page.

Extrait du texte

Zu fragmentarisch ist Welt und Leben!
Ich will mich zum deutschen Professor begeben.
Der weiß das Leben zusammenzusetzen,
Und er macht ein verständlich System daraus;
Mit seinen Nachtmützen und Schlafrockfetzen
Stopft er die Lücken des Weltenbaus.
Heinrich Heine,
Buch der Lieder, Die Heimkehr 581

1. Spekulation oder Empirie?

1.1. Einleitung

Im Zuge seiner Kritik an Newtons Theorie vom Licht und den Farben arbeitete Goethe mit den berühmtesten Philosophen seiner Zeit zusammen: mit Fichte, Schelling, Schopenhauer und Hegel. Alle diese Philosophen haben Goethe gegen Newton rechtgegeben. Sie taten das nicht leichtfertig. Vielmehr kannten sie sich in der Sache besser aus als viele ihrer Zeitgenossen. Insbesondere kannten sie Newtons und Goethes optische Experimente  –  und zwar nicht vom Hörensagen, sondern aus eigener Anschauung. Es war Goethe selbst, der seine geistige Umgebung fürs Experimentieren begeisterte. Er schleppte die Philosophen in sein Labor und ließ nicht locker, bis sie sahen, was ...

Auteur

Studied philosophy, mathematics, economics, and computer science at Goettingen University (Germany) and UCLA. In his PhD thesis he repudiated Quine’s meaning skepticism within Quine’s own framework (“Synonymie und Analytizität”, Paderborn, 1998). He has formulated and defended a new version of Putnam’s argument against the brain-in-a-vat scenario. Since 2003, he holds a chair of philosophy at Humboldt University, Berlin; his main interest concerns Goethe’s protest against Newton’s Opticks, but he works about many other subjects such as pacifism, climate change, metaphysics, religion, freedom, dualism.